Ab dem 12. Oktober 2017

Als Motorik bezeichnet man die Fähigkeiten, sich zu bewegen, also Körper, Beine und Hände in Koordination mit den Sinneseindrücken zu betätigen. Dabei geht es darum, fünf Kriterien zu beherrschen, nämlich Stärke und Gleichgewicht zu kontrollieren, Abläufe aufeinander abzustimmen, sich im Raum zurechtzufinden und schließlich, die körperliche Betätigung an den Sinneseindrücken auszurichten. All dies erfordert Übung, Übung und nochmals Übung.

Darüber hinaus wirkt sich körperliche Leistungsfähigkeit positiv auf das Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden aus. Um die Motorik von Kindern und Jugendlichen langfristig zu verbessern, bedarf es mehr als einzelne Übungen, die lediglich auf die einzelnen Teilbereiche abzielen. Es besteht eine sehr enge Verbindung zwischen den einzelnen motorischen Fähigkeiten. Daraus folgt, dass ein möglichst umfassendes und abwechslungsreiches Training wünschenswert ist. So verbessert sich ein Kind, das seine Beweglichkeit erhöht, oftmals auch im Bereich der Koordination. Oder ein Ausdauertraining führt auch zu positiven Effekten auf die Sprintfähigkeit. Insbesondere bei den jungen Sportskanonen ist es wichtig, dass sie ihre Motorik spielerisch mit Spaß und Freude verbessern.

Das alles findest Du hier bei uns. Teste uns einfach einmal unverbindlich und Komm zum Probetraining.

Vereinbare einen Termin zum kostenfreien Probetraining!

2 + 7 =